Sprache ist der Schlüssel

Deutsch lernen

Angebote für Erwachsene, Schüler/-innen und Kinder

Welche Sprachen sprechen Sie bei inlingua Stendal?

Unser Sprachenteam kann Sie auf Wunsch in vielen verschiedenen Sprachen beraten (ukrainisch, russisch, kurdisch, englisch, arabisch, polnisch, spanisch). Eine Verständigung ist immer möglich, bitte kommen Sie gerne zu uns. Alle Ratsuchenden sind willkommen.

Mein Kind soll zur Schule gehen und muss Deutsch lernen. Wo kann mein Kind Deutsch lernen?

Solange Ihr Kind noch keiner Schule zugewiesen wurde und Sie noch keine Leistungen beziehen, können Sie ihr Kind zum kostenlosen Deutschkurs für Schüler/-innen bei inlingua anmelden. Der Unterricht findet montags bis freitags von 12:15 Uhr bis 13:45 Uhr statt. Es gibt verschiedene Gruppen für unterschiedlichen Altersgruppen und Kenntnisstufen. Bitte kommen Sie mit Ihrem Kind rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn vorbei, damit wir eine Einstufung und Lernberatung durchführen können. Die Kinder erhalten Unterricht bei ausgebildeten Lehrkräften für Deutsch als Fremdsprache, Lehrbücher für Deutsch als Fremdsprache und Schulsachen. Dieses Förderprogramm wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der H. u. H. Kaschade Stiftung Stendal und dem Rotary Club Stendal. Wir bedanken uns sehr herzlich für diese Hilfe!

Sobald ihr Kind einer Schule zugewiesen wurde und diese Schule kein eigenes Förderangebot für Deutsch als Fremdsprache hat, beantragen wir auf Wunsch gemeinsam mit Ihnen und der Schule einen schulbegleitenden Förderunterricht Deutsch als Fremdsprache. Für diesen Förderunterricht gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, in der Regel sind die Kurs für die Schüler/-innen aber auch kostenlos. Wir beraten Sie ausführlich dazu und helfen bei allen Formalitäten.

Ich möchte auch Deutsch lernen. Wie kann ich mich anmelden?

Bitte kommen Sie zum Beratungsgespräch in die inlingua Sprachschule. Über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gibt es ein umfangreiches Angebot an Deutschkursen. Diese Kurse sind kostenlos, solange Sie Sozialleistungen beziehen. Wir beraten Sie ausführlich und beantragen auch den Deutschkurs (Integrationskurs) für Sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Bitte bringen Sie Ihren Aufenthaltstitel oder Ihre Fiktionsbescheinigung mit, die Sie von der Ausländerbehörde erhalten haben.

inlingua Stendal bietet Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Kurse für Schnelllerner, Kurse für Langsamlerner, Kurse am Vormittag oder Nachmittag, Kurse für Berufstätige am Abend und eine ganze Reihe weiterer Angebote. Hier können Sie Deutsch lernen und auch eine anerkannte Sprachprüfung in unserem akkreditierten Prüfungscenter ablegen. Hier finden Sie Informationen zum Integrationskurs bei uns. Wenn Sie Vorkenntnisse in Deutsch haben, können Sie in der Regel zeitnah in einem passenden Kurs beginnen. Wenn Sie nicht aus Stendal kommen, können Sie hier Informationen über freie Plätze und Termine für Kurse in ganz Deutschland finden.

Ich bin ausgebildete Fachkraft/Akademiker/in und möchte so schnell wie möglich wieder in meinem Beruf arbeiten. Welche Hilfe kann ich bekommen?

Neben den Integrationskursen gibt es spezielle Berufssprachkurse, die besonders umfangreich auf den Beruf vorbereiten. Neben diesen Kursen haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen Zugang zu einer ganzen Reihe weiterer Bildungsprogramme, z. B. ein intensives Einzelcoaching Deutsch oder Unterstützung bei der Bewerbung und Stellensuche, gefördert durch die Bundesagentur für Arbeit. Gerne helfen wir Ihnen, das richtige Sprachprogramm und kompetente Ansprechpersonen bei der Agentur für Arbeit zu finden.

Wo kann ich Leute kennenlernen?

Es gibt in Stendal und Umgebung viele Möglichkeiten, in Kontakt zu treten, z. B. über Vereine, Sport und viele tolle und engagierte Initativen, z. B. die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB), die Freiwilligenagentur Altmark oder der Stendaler Migrantenverein SteM. Welche davon für Sie die richtige ist? Probieren Sie es einfach aus. Man kann überall nette Menschen treffen. Im Laufe Ihres Deutschkurses bei uns werden Sie viele Möglichkeiten kennenlernen.

Welche Informationen brauchen Sie?

Die Migrationsberatung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und die Jugendmigrationsberatung der AWO in Stendal helfen Ihnen ganz konkret zu allen Fragen der Integration. Allgemeine Informationen zur ersten Orientierung finden Sie auf der Homepage der Integrationsbeauftragten der Bundesrepublik Deutschland.

 

Sie kommen aus der Ukraine oder betreuen Familien aus der Ukraine und brauchen Informationen?

Wir geben Informationen, helfen mit Rat und verweisen an die richtigen Stellen und Behörden in Stendal. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Unterstützung brauchen. Wir sind für Sie da: montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Wir nehmen uns gerne Zeit für alle Ratsuchenden. Wenn es einmal einen Moment länger dauert: Vielen Dank für Ihre Geduld.
Telefon 03931 68622-0 oder schreibt uns eine E-Mail.